<

1. DMJ – Neue Gültigkeit der Trainerlizenzen

2. Blaue Flagge: Dank an die Vereine

3. Ihre Meinung zählt! Onlineumfrage des DMYV

4. Nebenwasserstraßen – Der erfolgreiche Kampf um ihren Erhalt

Einen wassersportlichen Gruß an alle Skipper!

  1. DMJ – Neue Gültigkeit der Trainerlizenzen

In Abstimmung mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) wurde nun folgende Regelung für die Verlängerung der Trainer-C-Lizenzen endgültig festgelegt:
Im Rahmen der Ausbildungskonzeption des DMYV und der Rahmenrichtlinien des DOSB sind aufgrund des Coronavirus (COVID-19) die Trainer C-Lizenzen im motorisierten Wassersport, die 2019 ihre Gültigkeit verloren haben, zunächst bis zum 31.12.2020 gültig. Findet dieses Jahr kein Verlängerungskurs statt, ist die (in 2019 abgelaufene) Lizenz um ein weiteres zusätzliches Jahr gültig, also bis zum 31.12.2021. Lizenzen, die in diesem Jahr ablaufen (am 31.12.2020), sind auch ohne Verlängerungskurs bis zum 31.12.2021 gültig.
Die Vorsitzende der DMJ, Nadine Kössler, und das Ausbilderteam bemühen sich darum, in der zweiten Jahreshälfte wieder Kurse stattfinden zu lassen. Parallel wird geprüft, in welcher Form die Durchführung von Onlinekursen möglich wäre. Problematisch wäre hierbei jedoch die fehlende Praxis. Für bestimmte Module der Trainerausbildung oder für die WKR(-A) Ausbildung könnte dies aber eine Alternative zu Präsenzschulungen sein.

2. Blaue Flagge: Dank an die Vereine

Zahlreiche Mitgliedsvereine im Deutschen Motoryachtverband engagieren sich seit Jahren intensiv für einen ökologischen Bootssport und werden dafür mit der international anerkannten „Blauen Flagge“ ausgezeichnet. Das erfüllt den Dachverband der Sportbootfahrer/innen mit großem Stolz und der DMYV möchten sich für die Bereitschaft seiner Vereine zur Teilnahme an diesem Umweltabzeichen bedanken. Den unablässigen Willen, sich für einen umweltbewussten Bootssport einzusetzen und die großen Anstrengungen, die hinter einer solchen Auszeichnung stehen, möchte der Deutsche Motoryachtverband hiermit würdigen. Daher dankt der DMYV allen Ehrenamtlichen in den Motorbootvereinen, über denen die „Blaue Flagge“ weht und wünscht sich, dass diese Auszeichnung noch viele weitere Vereine und Sportboothäfen zur Mitarbeit am Umweltschutz inspiriert.  Neben dem Dankesschreiben, das alle teilnehmenden Vereine bereits erhalten haben, sind diese auch auf der Webseite des DMYV sowie unter blaue-flagge.de namentlich aufgeführt. 

3. Ihre Meinung zählt! Onlineumfrage des DMYV

Als Dachverband der Motorbootsportlerinnen und Motorbootsportler hat der DMYV die Aufgabe, allen Skippern Informationen zur Verfügung zu stellen, die ihnen bei der Ausübung der schönsten aller Freizeitbeschäftigungen hilft. Aktuelles aus der politischen Verbandsarbeit, Revierneuigkeiten und Berichte aus dem Vereinsleben. Die Themenpalette ist vielfältig und dabei sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Welche Themen rund um das Bootfahren sind für Sie besonders wichtig? Worüber möchten Sie insbesondere durch den Spitzenverband informiert werden? Dazu hat der Deutsche Motoryachtverband auf seiner Webseite ab sofort eine Online-Umfrage gestartet, bei der Sie Ihre Themenwünsche angeben können. Der DMYV freut sich über Ihre Anregungen unter www.dmyv.de/kontakt/umfrage-verbandsthemen

4. Nebenwasserstraßen – Der erfolgreiche Kampf um ihren Erhalt

„Unser Bestreben ist es, dass die vorhandene Infrastruktur der Nebenwasserstraßen erhalten bleibt und gepflegt wird“ sagt Helmut von Veen (Leiter des Referates Raumordnung/Umwelt) über das große Ziel des DMYV für die Sportbootfahrer/innen. Dass dies bald erreicht werden könnte, zeigte ein erfolgreiches Treffen des DMYV und anderer Verbände mit dem Bundesverkehrsministerium in Berlin. Nicht weniger als die Zukunft der deutschen Nebenwasserstraßen stand dabei auf der Tagesordnung. Und die Vertreter des BMVI signalisierten, dass sie es mit dem Erhalt und der Investition in das Nebennetz ernst meinen. Was dahinter steckt und wie die vielen Skipper und Vereine davon profitieren können, darauf gibt Helmut von Veen ausführliche Antworten. Das ganze Interview des DMYV-Präsidiumsmitglieds finden Sie in der kommenden Ausgabe 7/2020 der Verbandsnachrichten sowie vorab online unter dmyv.de.

Ihr

Deutscher Motoryachtverband e.V.

                         Deutscher Motoryachtverband e.V.

                         Vinckeufer 12-14

                         47119 Duisburg

                         www.dmyv.de

1. Neues aus der Jugend

2. Fahrtensportwettbewerb 2020 findet statt

3. Online-Umfrage zu Themenwünschen läuft

 

Einen wassersportlichen Gruß an alle Skipper!

  1. Neues aus der Jugend

Die Deutsche Motorbootjugend hat sich als kleinen Ausgleich für die ausgefallenen Deutschen Meisterschaften im Schlauchbootslalom und in der MS11 für eine Ersatzveranstaltung entschieden. Im November soll daher eine Weihnachtsfeier stattfinden, um zumindest gemeinsam das Pandemie-gebeutelte Jahr ausklingen zu lassen. Der genaue Termin sowie Veranstaltungsort und Veranstaltungsprogramm werden zeitnah bekannt gegeben. Die Veranstaltung wird unter Berücksichtigung der geltenden Hygiene- und Abstandregeln geplant. Bei einer Verschärfung der Verordnungen durch einen Anstieg der Infektionszahlen in Deutschland, können auch kurzfristige Änderungen eintreten.

Der Sächsische Motor-Wassersport-Verband veranstaltet unter Berücksichtigung aller Sicherheitsverordnungen, die in der Corona-Krise gelten, am 04.07. und 05.07.2020 seine Club- und Landesmeisterschaft im Schlauchbootslalom und MS11 Match-Race. 
Außerdem plant der Sächsische Landesverband vom 04. bis zum 06.09.2020 eine „wassersportliche Jugendfreizeit mit Wettkampfcharakter“ in den Sportarten MS11 und Schlauchbootslalom. Das Hauptaugenmerk wird dabei auf der MS11-Klasse liegen. Die Jugendfreizeit wird im Alberthafen in Dresden stattfinden und alle weiteren Details zur Veranstaltung finden Sie demnächst auch auf der Webseite des Deutschen Motoryachtverbandes.

Auch der Bayerische Motor-Yacht-Verband plant ein Trainingslager mit Wertungsläufen zur Bayerischen Meisterschaft im Schlauchbootslalom vom 14. bis 16.08.2020. Das Trainingslager soll auf dem Gelände der Wassersportfreunde Passau in Passau-Schalding stattfinden. Die Veranstaltung wird unter strikter Einhaltung der Hygiene- und Abstandregeln geplant und der Landesverband behält sich auch eine kurzfristige Absage vor, sollte die Entwicklung der Corona-Pandemie dies notwendig machen.

2. Fahrtensportwettbewerb 2020 findet statt

Der Fahrtensportwettbewerb des Deutschen Motoryachtverbandes läuft trotz Corona-Pandemie in diesem Jahr im gewohnten Rahmen. Auch wenn es durch die Einschränkungen in der Pandemie ein verzögerter Saisonstart war, können alle Skipper wieder am Wettbewerb teilnehmen und fleißig ihre Logbücher füllen. Das Teilnahmeformular für den Wettbewerb 2020 steht auf der Webseite des DMYV zum Download bereit.
Die ausgefallene Ehrung der erfolgreichsten Fahrtensportler 2019 wird dann im kommenden Jahr zusammen mit der Ehrung des diesjährigen Wettbewerbs nachgeholt. Damit findet im Frühjahr 2021 eine doppelte Siegerehrung zum Tag des Breitensports statt. Über das genaue Datum und den Veranstaltungsort werden die jeweiligen Teilnehmer/innen beider Jahre rechtzeitig informiert.

3. Online-Umfrage zu Themenwünschen läuft

Die Umfrage zu Ihren Themenwünschen steht weiterhin auf der Webseite des Deutschen Motoryachtverbandes zur Teilnahme bereit. Hier können Sie angeben, worüber Sie vom Dachverband des motorisierten Wassersports gerne informiert werden möchten. Der DMYV freut sich über Ihre Anregungen unter https://www.dmyv.de/kontakt/umfrage-verbandsthemen

Ab 01. Juli gilt die Mehrwertsteuersenkung der Bundesregierung auch im Online-Shop des Deutschen Motoryachtverbandes. Bis zum 31. Dezember können die Produkte im regulären Online-Shop sowie im Bekleidungsshop des DMYV mit gesenkten MwSt.-Sätzen bestellt werden.

Ihr

Deutscher Motoryachtverband e.V.

1. DMYV unterstützt umweltfreundliche Antifouling-Testreihe

2. Online-Ausspracheveranstaltungen für Ausbildungsstätten

3. Speedboot-Krach an der Havel – Stellungnahme des DMYV

4. Corona: Jugendveranstaltung im Winter wird verschoben

5. Motoryachtverband auf der Interboot in Friedrichshafen

6. Förderverein unterstützt neues Schulungsboot

Einen wassersportlichen Gruß an alle Skipper!

1. DMYV unterstützt umweltfreundliche Antifouling-Testreihe

Der DMYV und die Landesverbände Baden-Württemberg und NRW begleiten seit längerem eine innovative Methode eines umweltfreundlichen Antifouling-Anstrichs. Die Firma itCoating hat sich auf einen Anstrich spezialisiert, durch den kein Kupfer, kein Zink oder Silikone ins Wasser gelangen. Mehr über die besondere Beschichtung sowie die bisherigen erfolgreichen Versuchsreihen der Verbände lesen Sie hier auf der Webseite des DMYV.

2. Online-Ausspracheveranstaltungen für Ausbildungsstätten

Die geplanten Ausspracheveranstaltungen für die anerkannten Ausbildungsstätten des DMYV finden am 21. Oktober und am 19. November in Form einer Videokonferenz statt. Aufgrund der weiterhin nicht unerheblichen Infektionszahlen durch das Corona-Virus hat sich das Referat Führerscheinwesen und Ausbildungsstätten zur Verlegung in den digitalen Raum entschieden. Beide Online-Aussprachen finden jeweils von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt. Alle Informationen zur Teilnahme erhalten interessierte Ausbildungsstätten durch die Geschäftsstelle unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

3. Speedboot-Krach an der Havel – Stellungnahme des DMYV

Es rumort schon länger an der Havel in Berlin-Spandau und inzwischen hat sich auch die Lokalpolitik der Hauptstadt eingeschaltet. Sogenannte Partyboote und hoch motorisierte Speedboote sorgen bei Anwohnern und Wassersportlerinnen mit ihrer Lärmkulisse für viel Unmut. Hierzu bezieht auch der Deutsche Motoryachtverband auf seiner Webseite eindeutig Stellung.

4. Corona: Jugendveranstaltung im Winter wird verschoben

Leider muss die geplante Ersatzveranstaltung der Deutschen Motorbootjugend aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen bis auf Weiteres verschoben werden. Geplant war ein Treffen der Kinder und Jugendlichen in Berlin während der Messe Boot & Fun, um dort gemeinsam das Jahr ausklingen zu lassen.
Nachdem die Lage der Corona-Pandemie weiter unsicher bleibt und die Infektionszahlen vielerorts sogar wieder deutlich steigen, waren sich die Vorsitzende der DMJ Nadine Kössler und das Präsidium des DMYV einig, dass eine Feier mit bis zu 100 Teilnehmer/innen nicht zu verantworten ist. Die Deutsche Motorbootjugend informiert alle Nachwuchssportler/innen, sobald die Feier im kommenden Jahr nachgeholt werden kann und bittet um Verständnis für die Absage.

5. Motoryachtverband auf der Interboot in Friedrichshafen

Die Messe Interboot in Friedrichshafen findet in diesem Jahr unter besonderen Corona-bedingten Umständen vom 19.-27. September statt. Der Deutsche Motoryachtverband empfängt in Halle A4, Stand A4-209 alle Sportbootbegeisterten mit Fachinformationen, dem neuen BIFF und lockeren Gesprächen. Wir begrüßen die Skipper unter Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsregeln herzlich an unserem Messestand und wünschen allen Ausstellern und Besucher/innen eine sichere und erfolgreiche Messe. 

6. Förderverein unterstützt neues Schulungsboot

Der seit vielen Jahren im Rennsport erfolgreiche Rennstall Motul Kaiser Powerboat Racing hat sich ein neues Schulungsboot zu Rekrutierung des zukünftigen Rennsport-Nachwuchses angeschafft. Um die Nachwuchsarbeit auch direkt in den Rennteams zu fördern, also genau dort wo der Sport lebt, trainiert und arbeitet, haben der Förderverein Jugend- und Leistungssport im DMYV und der Deutsche Motoryachtverband die Anschaffung des wichtigen Schulungsbootes finanziell unterstützt.

Der Vorstand des Fördervereins sowie das Referat Leistungssport freuen sich über die Anschaffung durch das Team Kaiser Powerboat Racing, denn damit lernen junge Talente nicht nur den Umgang mit dem Rennboot, sondern auch von Beginn an was es bedeutet, Teil eines Rennteams zu sein.

Ihr

Deutscher Motoryachtverband e.V.

                         Deutscher Motoryachtverband e.V.

                         Vinckeufer 12-14

                         47119 Duisburg

                         

DMYV goes facebook: www.facebook.com/DeutscherMotoryachtverband

Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten? Dann senden Sie einfach eine Antwort an diese E-Mail-Adresse mit dem Vermerk „Abmeldung“. Ihre Anmeldedaten werden daraufhin gelöscht.

DMYV Newsletter September 2020

1. Leistungstabelle – Jetzt Zuschüsse für Verein beantragen
2. Qualitätssiegel maritim – Gütesiegel ausgezeichneter Marinas
3. Erfolgreiches Trainingswochenende in Rendsburg
4. Studie zur Freizeit auf dem Wasser
5. Binnenfahrtenführer in neuer Auflage erschienen


Einen wassersportlichen Gruß an alle Skipper!


1. Leistungstabelle – Jetzt Zuschüsse für Verein beantragen
Ob Jugend- oder allgemeine Clubveranstaltung – Landesverbände und Mitgliedsvereine können über die Leistungstabelle Zuschüsse durch den DMYV erhalten. Die Leistungstabelle gibt Auskunft, was wie hoch gefördert wird. Wichtig: Die Frist für die Beantragung für Veranstaltungen in 2020 läuft am 15. Januar 2021 ab. Weitere Infos zur Leistungstabelle gibt es unter dmyv.de

2. Qualitätssiegel maritim – Gütesiegel ausgezeichneter Marinas
Ab sofort können Vereinsmarinas und gewerbliche Sportboothäfen für vier Jahre das vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWI) anerkannte Gütesiegel neu beantragen oder verlängern. Interessierte Marinas finden alle Infos zum Qualitätssiegel maritim in der Infobroschüre, die auf der Webseite des DMYV zum Download bereit steht.


Das Qualitätssiegel maritim gibt Skippern bereits bei der Törnplanung Orientierung, wo sie erstklassige Infrastruktur und Service finden können. Einen schnellen Überblick über alle Qualitätshäfen des DMYV finden Sie unter toern-atlas.de

3. Erfolgreiches Trainingswochenende in Rendsburg
Am 19. und 20. September trainierten auf der Eider die Rennfahrer/innen verschiedener Klassen, verbesserten ihre persönlichen Zeiten und die Teams schraubten an den Booten. Ausrichter und Rennteams waren mit dem großen ADAC/DMYV Rennboot Training sehr zufrieden und blicken positiv in die nächste Saison. Auf der Seite facebook.com/RaceFaces sind einige Eindrücke vom erfolgreichen Trainingswochenende zu sehen.

4. Studie zur Freizeit auf dem Wasser
Das Forschungsprojekt AQUATAG, das mehrere Hochschulen gegründet haben, hat eine Online-Umfrage erstellt, die Wassersportler/innen nach ihrem Freizeitverhalten auf dem Wasser befragt. Der DMYV ruft die Sportbootfahrer/innen zur Teilnahme an der vom Bundesbildungsministerium geförderten Studie auf. Die Online-Umfrage finden Sie unter https://www.imug-research.de/aquatag-motorbootyacht/


5. Binnenfahrtenführer in neuer Auflage erschienen
Die beiden Teile des Binnenfahrtenführers (BIFF) des DMYV sind nun in der 17. Auflage erschienen und können ab sofort im Online-Shop des Deutschen Motoryachtvebandes sowie im Buchhandel bestellt werden.
Wie üblich umfasst Teil 1 die Reviere Rhein, Bodensee, Westdeutsche Wasserstraßen und das Main-Donau-Gebiet und Teil 2 navigiert über die nord- und mitteldeutschen Gewässer, das Elbstromgebiet, das Wesergebiet, die ostdeutschen Wasserstraßen sowie die Wasserstraßen an Nord- und Ostsee.
Noch bis 31. Dezember 2020 mit gesenkter Mehrwertsteuer bestellen!

Ihr

Deutscher Motoryachtverband e.V.

1. Aktuelle Entwicklungen in der Corona-Krise

 

2. Wichtig: Änderung im Vereinsrecht!

 

3. BMVI – Verbände machen sich für Nebenwasserstraßen stark

 

 

4. Anmerkung zu kommenden Veranstaltungen

 

 

Einen wassersportlichen Gruß an alle Skipper!

 

  1. Aktuelle Entwicklungen in der Corona-Krise

++ Viele Sportboothäfen schließen und Schleusen stellen Betrieb ein ++
In einigen Bundesländern wie Schleswig-Holstein reagieren die Behörden auf die Ausbreitung des Coronavirus und lassen alle Sportboothäfen bis auf weiteres schließen. An zahlreichen Flüssen im Nebennetz stellen Schleusen den Betrieb ein oder reduzieren die Schleusenzeiten massiv. Dies betrifft unter anderem die Mosel, die Lahn oder die Havel. Neue Entwicklungen hierzu werden regelmäßig auf der Webseite des GWDS bekannt gegeben. 

++ DOSB rät Sportvereinen Förderanträge zu stellen ++
In einem Schreiben an seine Mitgliedsverbände ruft der DOSB dazu auf, dass „die betroffenen Vereine und Verbände sehr kurzfristig […], unbedingt Förderanträge bei den in den Ländern zuständigen Strukturen stellen.“
Das von Bundestag und Bundesrat beschlossene Soforthilfepaket für Kleinstunternehmen und Soloselbstständige umfasst 50 Mrd. Euro. Die Bundesländer erarbeiten nun im Eiltempo die Durchführungsbestimmungen. In einigen Bundesländern sind Vereine und Verbände bereits förderfähig: „ Dort, wo diese Durchführungsbestimmungen bereits veröffentlicht wurden, werden Sportvereine und -verbände als grundsätzlich antragsberechtigt bzw. förderfähig ausgewiesen.“ Der DOSB verweist hier beispielhaft auf Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.
Der Deutsche Motoryachtverband legt allen Mitgliedsvereinen nahe, sich bei ihren Landessportbünden zu informieren, welche Möglichkeiten der Unterstützung und Beratung in ihrem jeweiligen Bundesland zur Verfügung stehen. Hilfreiche Links finden Sie auch
auf dmyv.de.

++ Provinz Zeeland in den Niederlanden untersagt Tourismus ++
Wer in der Provinz Zeeland in den Niederlanden einen Bootsurlaub geplant hat, kann dies ebenfalls seit dem 30.03. nicht mehr durchführen. Ab diesem Datum sind alle touristischen Übernachtungen – auch auf einem Boot – vorläufig bis zum 10. Mai verboten. Es ist abzusehen, dass weitere Provinzen folgen werden. Der Deutsche Motoryachtverband rät allen Skippern, die einen Niederlande-Törn geplant haben, sich zeitnah zu informieren. Die Webseite von Tourismus Zeeland gibt dazu ebenfalls Antworten.

++ Aufruf des DMYV an alle Sportbootfahrer/innen ++
Die zunehmenden Einschränkungen durch Politik und Behörden verdeutlichen, wie groß die Ansteckungsgefahr ist und wie wichtig ein angemessenes Verhalten. Hier sind nun alle Bürgerinnen und Bürger gefragt, ihren Beitrag zur Senkung der Infektionszahlen zu leisten. Daher ruft der Deutsche Motoryachtverband alle Sportbootfahrerinnen und Sportbootfahrer dazu auf, auf Touren zu verzichten und zuhause zu bleiben! Nur so kann eine allzu rasante Ausbreitung des Virus verhindert werden.

++ Aktuelle Entwicklungen für Skipper zur Corona-Krise finden Sie stets unter www.dmyv.de ++

2. Wichtig: Änderung im Vereinsrecht!

Der Bundestag hat am 25.03.2020 als Reaktion auf die Sars-Cov-2-Epidemie ein Artikel-Gesetz beschlossen, dessen Artikel 2 § 5 die Amtsdauer von Vereinsvorständen  (Absatz 1) und die Durchführung von Mitgliederversammlungen (Absätze 2 und 3) betrifft. Das Gesetz tritt mit Verkündung im Bundesgesetzblatt in Kraft und am 31.12.2021 wieder außer Kraft. Den neuen Gesetzestext finden Sie auf der Webseite des DMYV.

3. BMVI – Verbände machen sich für Nebenwasserstraßen stark

Die Spitzenverbände im Wassersport – darunter auch der Deutsche Motoryachtverband – übergaben Anfang März in Berlin ihr Anforderungspapier zu den Nebenwasserstraßen an das Bundesverkehrsministerium (BMVI). Die anwesenden Vertreter/innen des BMVI bekannten sich dabei eindeutig zum Stellenwert des Nebennetzes und gaben den Forderungen der Verbände Recht. Einen ausführlichen Bericht zu dem wichtigen Treffen finden Sie unter dmyv.de.

4. Anmerkung zu kommenden Veranstaltungen

Aufgrund der derzeit unklaren Lage kann der DMYV keine konkreten Aussagen treffen, was kommende Veranstaltungen des Verbandes, der Landesverbände oder anderer Wassersport-Events betrifft. Bitte informieren Sie sich auf der Webseite des DMYV, ob Veranstaltungen stattfinden oder bereits Ausweichtermine existieren.

Bleiben Sie gesund!

Ihr

Deutscher Motoryachtverband e.V.